Aktuelle Steuertermine

STEUERTERMINE 2019


Vorauszahlungen der Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag:

11. März
11. Juni
10. September
10. Dezember

Lohnsteueranmeldungen und Kirchenlohnsteuer, Solidaritätszuschlag, Bauabzugsteuer:

Monatszahler
10. Januar 2019
11. Februar
11. März
10. April
10. Mai
11. Juni
10. Juli
12. August
10. September
10. Oktober
11. November
10. Dezember
10. Januar 2020

Vierteljahreszahler
10. Januar
10. April
10. Juli
10. Oktober

Jahreszahler
10. Januar

Umsatzsteuer – Abgabe und Zahlung:

Voranmeldung Monatszahler
10. Januar 2019
11. Februar
11. März
10. April
10. Mai
11. Juni
10. Juli
12. August
10. September
10. Oktober
11. November
10. Dezember
10. Januar 2020

Hinweis: Für die Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung ist eine Dauerfristverlängerung um einen Monat möglich, §§ 46 ff Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung (UStDV).

Vierteljahreszahler
10. Januar
10. April
10. Juli
10. Oktober

Zusammenfassende Meldung (ZM)
25. Januar
25. Februar
25. März
25. April
27. Mai
25. Juni
25. Juli
26. August
25. September
25. Oktober
25. November
27. Dezember

Hier finden Sie mehr zu den Fristen für ZM (PDF-Datei 78 KB).

MOSS (Mini-One-Stop-Shop)-Verfahren
4. Quartal 2018: 21. Januar 2019
1. Quartal 2019: 23. April 2019
2. Quartal 2019: 22. Juli 2019
3. Quartal 2019: 21. Oktober 2019
4. Quartal 2019: 20. Januar 2020

Informationen zum MOSS-Verfahren finden Sie hier.

Gewerbesteuer, Grundsteuer:

Vorauszahlung
15. Februar
15. Mai
15. August
15. November

Halbjährliche u. jährliche Zahlung
15. August

Abgabetermin der Einkommen-, Umsatz- und Gewerbesteuererklärung 2018:

31. Juli

Anmerkungen:
Wird ein Steuertermin nicht eingehalten, so erhöht sich der zu zahlende Betrag um einen Säumniszuschlag. Der Zuschlag beträgt für jeden angefangenen Monat der Säumnis 1 Prozent des rückständigen Steuerbetrages.

Das Finanzamt darf aber einen Säumniszuschlag nicht sofort nach Ablauf des Fälligkeitstages berechnen. Denn von diesem Tag an läuft noch die dreitägige Zahlungs-Schonfrist. Wird innerhalb dieser Frist gezahlt, so gilt die Steuerzahlung noch als rechtzeitig. Eine Schonfrist gibt es allerdings nicht bei Barzahlung oder Zahlung mit Scheck. Eine Zahlung mit Scheck gilt erst drei Tage nach Eingang des Schecks beim Finanzamt als entrichtet.


Alle Angaben ohne Gewähr.